deenfrit

Wann ist eine G40 und G60 G-Lader Überholung nötig?
Eine G-Lader Überholung/Wartung ist auf jeden Fall dann nötig, wenn der Ladedruck nicht mehr vollständig aufgebaut wird, ein extrem hoher Ölverbrauch festgestellt wird oder wenn der G-Lader außergewöhnliche Geräusche verursacht..

Überholintervalle:
80 mm orig. Laderrad
72 mm Laderrad
70 mm Laderrad
68 mm Lader Rad
65 mm Lader Rad
50.000 km
30.000 km
20.000 km
15.000 km
5.000 km
G60 G-Lader Gehäuse öffnen

Bedeutet ein guter Ladedruck das mein G-Lader mit über 100.000 Km in Ordnung ist?
Immer wieder taucht diese Frage so - oder so ähnlich auf. Es kann auch bei vollem Ladedruck nicht davon ausgegangen werden, dass ein G-Lader mit über 100.000 Km noch in einwandfreiem Zustand ist. Es kann auch niemand sagen wie lange dieser G-Lader noch problemlos laufen wird. Die Dichtleisten des G-Laders unterliegen einem Verschleiß, welcher durch die Federleisten die im Gehäuse unter den Dichtleisten liegen, bis zu einem gewissen Punkt ausgeglichen wird. Im Verdränger können die Dichtleisten bei zu starker Abnutzung aus der Nut springen oder das Nutende durchstoßen und den G-Lader stark beschädigen. Dieser Verschleiß macht sich vorher nur unwesentlich im Ladedruck bemerkbar.

Ebenso kann nicht auf den Zustand der Lager geschlossen werden. Die Nebenwellenlager werden extrem beansprucht. Durch die Hitzeentwicklung verflüssigt sich das Fett in den Nebenwellenlagern und kann an den Dichtscheiben austreten. Ist irgendwann überhaupt kein Fett mehr im Nebenwellenlager, dann gehen diese fest, und es kommt zu den unter "Lader schaden" beschriebenen Folgen. Die 3 Hauptlager haben ebenfalls Verschleiß, die Wellendichtringe natürlich auch.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Bitte nutzen Sie bei Produktanfragen unser Kontaktformular.

Aktuelle Kollektion 2020

Slider
No valid json found