deenfrit

Vom G60-Lader wurden 3 verschiedene Generationen produziert, die sich in Details unterscheiden. In Funktion, Ladedruck, Befestigungspunkten und Anschlüssen unterscheiden sich die G-Lader nicht. Von außen sind die Generationen der G60-Lader gut zu unterscheiden, wie unten beschrieben.

G60 G-Lader Generationen

1.Generation
Sie ist von außen gut an der Rundung im Bereich der Nebenwelle erkennbar – es kann keine Zahnriemenabdeckung montiert werden. Im Verdränger wurde das Nebenwellenlager in der starren Ausführung verbaut.

2.Generation
Zwischen Hauptlagersitz und Nebenwellenlagersitz gibt es keine Verstärkung. Es gibt eine Zahnriemenabdeckung. Im Verdränger wurde das Nebenwellenlager in der starren Ausführung verbaut.

3.Generation
Zwischen Hauptlagersitz und Nebenwellenlagersitz gibt es eine Strebe zur Verstärkung/Stabilisierung des Gehäuses. Es gibt eine Zahnriemenabdeckung und im Verdränger wurde das Nebenwellenlager in der flexibleren Gummi-Ausführung verbaut. Außerdem wurden deutliche Änderungen am Verdränger (Legierung, Spiralwände, Achsabstand) und der Nebenwelle vorgenommen.

Wichtig: Die Gehäuse, Verdränger und Wellen sind unter den drei Generationen nicht ohne weiteres kombinierbar.

VW-Motorsport-Lader
In kleiner Stückzahl wurde ein spezieller G60 Lader von VW Motorsport produziert und verbaut. Hier sind deutliche Änderungen im Vergleich zu den Standard G60 Lader zu erkennen. Die Kontur von Gehäuse und der Verdränger wurde verändert, die Spiralwände haben an den Enden einen deutlich anderen Winkel, die Nebenwelle ist hohl gebohrt um eine Fettreserve für das Wackelauge fassen zu können.

Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Bitte nutzen Sie bei Produktanfragen unser Kontaktformular.

Aktuelle Kollektion 2020

Slider